Eine tolle Ausstellung für Kunststoff Spritzguss

Als Leser dieser News interessieren Sie sich für Kunststoff Spritzguss oder stehen vielleicht sogar beruflich damit in Verbindung. Falls Sie zwischen dem 15. April und 25. August 2019 in die Gegend von Bonn am Rhein kommen, dürfen Sie sich auf keinen Fall eine interessante Ausstellung zum Thema Kunststoff Spritzguss entgehen lassen.

 

Eine tolle Ausstellung für Kunststoff Spritzguss

Was sind die ersten Spritzguss Erzeugnisse, mit denen die Kinder in diesem Land in Verbindung kommen? Die Legosteine und die Playmobil Figuren beweisen immer wieder die Stabilität und die Vielfalt der Produkte, die mit dem Spritzgießen entstehen. Der Sammler Oliver Schaffer besitzt eine der größten Sammlungen von Playmobil Kunststofffiguren und Bauteilen. Der Künstler aus Hamburg brachte es im Laufe seines Lebens auf 50.000 Figuren und über 500.000 Einzelteile. Als Künstler stellt er daraus Schau-Landschaften her, die sich mit den verschiedensten Themen beschäftigen. Das Deutsche Museum in Bonn zeigt solche Schau-Landschaften, die mit ihren Themen viele der Playmobil Welten abdecken.

Da geht es z.B. um Marsexpeditionen und archäologische Abenteuer oder um die Polarforschung. Die Landschaften sind sinnigerweise angepasst auf die Leitthemen, die die Abteilung Wissenschaft und Technik im Deutschen Museum zu bieten hat. Für die Gestaltung der Ausstellung hat Oliver Schaffer über 5.000 Figuren zum Einsatz gebracht. Das allein macht den Reiz dieser Ausstellung aber noch nicht aus. Die Kinder und Jugendlichen aus dem Spritzguss Nachwuchs werden durch Führungen und Workshops mit dem Thema Spritzguss in Berührung gebracht, und die Erwachsenen können sich über alle Herstellungsphasen und die technischen Zusammenhänge informieren. Als ein Höhepunkt der Ausstellung findet dann am 21. Mai ein Kunststoff-Symposion statt.

Aber was wäre eine Spritzguss Kunststoff Ausstellung ohne ein entsprechendes Live-Programm. Die Firma Playmobil nutzt zur Herstellung seiner Millionen Produkte unter anderem Spritzgießmaschinen der Firma Dr. Boy aus Neustadt-Fernthal im Rheinland. Die Maschinen werden an die verschiedenen Standorte von Playmobil exportiert und im Bedarfsfall von deutschen Fachleuten gewartet. Mit diesen kompakten Automaten werden für Playmobil hauptsächlich Kleinstteile produziert. Die Firma hat sich in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Museum eine werbeträchtige Aktion ausgedacht und einfach einen Spritzgießautomaten neben der Ausstellung aufgebaut. Hier werden während der Öffnungszeiten am laufenden Band kleine Spielzeughasen gegossen, die mit einem Original Playmobil Werkzeug ausgestattet sind. Natürlich werden die vielen Zuschauer vom eigentlich Gießprozess nicht viel mitbekommen, denn die meisten Arbeitsschritte finden im Innern des Automaten statt. Aber es ist wohl trotzdem spannend zu beobachten wie aus dem zugeführten Rohmaterial sozusagen am anderen Ende der Maschine die Spielzeugteile ausgeführt werden.

Die dafür verwendete Boy XXS ist allerdings auch eine moderne Spritzgießmaschine der Sonderklasse. Sie benötigt mit ihren kleinen Abmessungen tatsächlich nur 0,89 Quadratmeter Aufstellfläche und bringt mit einer Schließkraft von 63 Kilonewton genug Kraft auf, um vor allem Mikrobauteile zu erzeugen. Statt der üblichen Plastifizierung in Kolben verwendet diese Maschine eine Schnecke mit einer Plastifizierung von 8 – 18 mm. Der damit erzeugte Spritzdruck erreicht 2750 bar. Faszinierend ist die Geschwindigkeit, mit der diese Spritzgießmaschine arbeiten kann. Bis zu 45 Gramm Kunststoff können pro Sekunde eingespritzt werden. Dieser Wert wird aber in der Realität bestimmt von der Art der herzustellenden Bauteile oder in diesem Fall Figuren.

Sie brauchen allerdings nicht bis Bonn zu reisen, um ausgezeichnete Spritzgussprodukte zu sehen. Bei der Firma Stocker Kunststoff GmbH produzieren wir schon seit nunmehr 62 Jahren Spritzgussteile am laufenden Band. Seit den Anfängen dieser Technik bis zum heutigen Tag haben wir uns in Steppach bei Edling mit unserem Team und unseren Maschinen immer wieder weiterentwickelt und dem Fortschritt angepasst. Wir produzieren übrigens ebenfalls für die Spielwaren-Hersteller. Daneben allerdings verarbeiten wir Kunststoff auch für viele andere Bereiche der Wirtschaft. Sie finden bei uns ebenso Produkte für die komplizierte Vermessungstechnik, Lasertechnik oder die Elektroindustrie.

Wenn Sie sich näher für unsere Möglichkeiten interessieren, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf. Wir begrüßen Sie gerne zu einem Gesprächstermin bei uns.