Spritzguss auch auf der Fakuma

Bei der Stocker Kunststoff GmbH freuen wir uns wie jedes Jahr auf die Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung, die Fakuma. Wenn ihr terminlich nicht die ‚K‘ in Düsseldorf in die Quere kommt, gilt die Fakuma als Leitmesse für die Entwicklungen in unserer Branche. Sie findet vom 17. Bis 21. Oktober in Friedrichshafen statt und gilt als die größte Fachmesse ihrer Art auf der Welt.

Dazu kommt, dass sie in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag feiert und die Veranstalter sich daher besondere Mühe geben. Das Messezentrum in Friedrichshafen ist voll belegt. Mehr als 1750 Aufsteller zeigen dort auf 85.000 Quadratmetern die neuesten Entwicklungen in der industriellen Verarbeitung von Kunststoffen. Die Veranstalter rechnen wieder einmal mit 45.000 Fachbesuchern. Kein Wunder, schließlich ist der Kunststoff-Markt mit all seinen Herstellungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten einer der wichtigsten Standbeine der deutschen Wirtschaft.

Im Spritzgiessen jedenfalls steht die Fakuma an erster Stelle, aber auch die Thermoformung oder die Extrusionstechnik werden gebührend vertreten sein. Immer wichtiger wird auch der 3D Druck, was die erheblich wachsende Anzahl der Aussteller und ihrer Produkte zeigt. Die Aussteller kommen aus 30 Ländern, schließlich will sich jeder gerne zeigen und auch gerne mit dem großen deutschen Markt ins Geschäft kommen.

Die neuesten Entwicklungen im Kunststoff-Spritzguss

Natürlich senden auch wir von der Stocker Kunststoff GmbH unsere Vertreter auf die Messe, auch wir müssen bei der Entwicklung ganz vorne am Ball bleiben. In diesem Jahr interessieren wir uns besonders für die neuen Spritzgießmaschinen und ihre technische Leistungsfähigkeit. Zwar sind für die generelle Spritzgießtechnik keine revolutionären Neuerungen angekündigt, aber es ist gute Tradition in unserer Firma, entwicklungsmäßig immer auf der Höhe der Zeit zu sein. Standardmäßig schon müssen wir uns über die neuen Werkstoffe und Additive informieren.

Gerade durch neue Verbindungen und Materialmixe kann sich die Preisgestaltung im Einkauf der Standardwerkstoffe ziemlich verschieben. Eine insgesamt wichtige Entwicklung stellen wir auch bei unseren Kunden aus der Autoindustrie fest. Besonders bei der Innenraumgestaltung der Neufahrzeuge konzentriert man sich jetzt zunehmend auf eine neue Leichtbauweise, die auch noch die letzten verbliebenen Metallanteile mit Kunststoffprodukten ersetzen soll. Um auf diesen Zug aufzuspringen, müssen wir uns gründlich über Theorie und Praxis der jeweiligen Ansprüche informieren. Natürlich werden wir Sie nach der Messe über die Highlights aus unserer Sicht informieren.

Apropos informieren: Interessieren Sie sich für den Kunststoff-Spritzguss bei uns in der Region? Ganz in der Nähe von Wasserburg am Inn finden Sie bei uns exzellente und hochwertige Spritzguss-Produkte zu wirklich wirtschaftlichen Preisen. Schauen Sie doch mal rein bei uns und lassen Sie sich von unserer Leistungsfähigkeit auch für Ihren Bedarf überzeugen.

Scroll Up